Baby I can see your Halo!

Halo
So lautet auch der Titel von Alexandra Adornettos (erst 20 Jahre jung!!!) zweitem Buch, einer Trilogie.
Vampire und Co. ihr könnt einpacken, denn jetzt kommen die Engel und hauen euch vom Hocker!!! Bäääämm!!!!!!
Da guckst du!
Okay, Spaß und Ghettosprache bei Seite und wieder her mit den guten Manieren! Wir wollen unsere Eltern doch nicht enttäuschen, oder?!?!?!


Halo  von Alexandra Adornetto


Also gut, hier ist der Klappentext für euch:

In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Faszieniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Gesandten, unter die Schüler der Highschool- und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat…

By the Way:
Auf Anhieb gelang es dem Buch auf die „New York Times“ Bestsellerliste und wurde bisher in über 20 Sprachen übersetzt….  (nicht schlecht, oder?!)

Meine Meinung:

Thumbs up? Thumbs up!
Das Buch liest sích sehr gut und flüssig. Und man spürt auch richtig die Gefühle, die zwischen Xavier und Bethany sind. Das ist eine so reine und tiefgründige Liebe wie sie sonst nur in Kitschromanen vorkommt. Und dennoch ist sie in eine wunderwunderschöne Jugendliebesgeschichte verpackt, dass die Schokoeisherzen nur so schmelzen. Auch die Protagonisten schließt man schnell ins Herz, die etwas naive und tollpatschige Bethany, die einem sofort ins Herz stolpert und natürlich den wunderbaren und starken, hilfsbereiten Märchenritter Xavier, der Bethany so liebt wie sie ist und alles für sie tun würde.
Glaubt ihr eigentlich, dass der Anmachspruch „Wenn es regnet, weint der Himmel, weil er um einen seiner Engel trauert.“ bei einem richtigen Engel weniger lahm wäre, weil er ja sozusagen der Wahrheit entspricht?!
Naja, wie auch immer, mir hat das Buch richtig richtig superdupermegagut gefallen!!!!!!!!

Fazit: 5 von 5 Sternchen

Also, LESEN!!!

Lest immer schön weiter!!

Lg, traumfechterin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s