Die Heiratsliste REZENSION

 

Titel: Die Heiratsliste
Originaltitel: The Marriage List
Autor: Dorothy McFalls
Preis: Taschenbuch 9,99€ / kindle 4,99€
Seitenanzahl: 246
Wertung: 3 Punkte
Reihe: Einzelband
Verlag: Amazon Crossing
Kaufen? Kaufen.

Darum geht´s:

 

 

Der Viscount Radford Evers, ein eingefleischter miesepetriger Junggeselle, wird von seiner Familie zum Heiraten gedrängt. Die Adelslinie soll nicht aussterben, der Titel muss weitervererbt werden, und Evers stellt sich seiner Aufgabe mit größter Sorgfalt: Als Erstes stellt er eine Liste zusammen mit allen Anforderungen, die seine zukünftige Frau zu erfüllen hat. May Sheffers, die Pächterin eines seiner Cottages, erfüllt keine einzige davon. Sie ist eine einfache, auf den ersten Blick unscheinbare Frau, doch warum schlägt Evers’ Herz jedes Mal wie wild, wenn er sie sieht? Bald ist die »Heiratsliste« nicht mehr als ein Fetzen Papier zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Doch damit fangen die Probleme erst richtig an …

Meine Meinung:

Allgemein
Wenn man auf Jane Austen Romane steht, gefällt einem sicherlich auch dieses Buch!
Story
Es ist wieder einmal die typische Geschichte von „Gegensätze ziehen sich an“.
(Ich erwähne so etwas öfter mal in Rezensionen und soll auch nicht unbedingt als Kritikpunkt aufgefasst werden, mir ist es nur aufgefallen und beschreibt die Ausgangssituationen meist recht gut.)
Dennoch liest sich die Geschichte sehr flüssig und der Lesefluss wird auch nicht groß gestört, was das Lesen allgemein recht angenehm macht.
Charaktere
Anfangs hatte ich das Problem, dass ich nicht ganz warm wurde mit den Protagonisten, was sich aber im Laufe der Geschichte, wenn man die Personen besser kennen lernt,gebessert hat. Dennoch haben sie mich nicht so sehr berührt wie andere Personen.
Das Kuriose ist aber, dass ich trotzdem diese Freude empfunden habe, wenn Radford und May aufeinander trafen. (Also dieses „Awwww *-*“ Gefühl und hätte sie am liebsten geknuddelt!)
Meiner Meinung nach hätte alles etwas einfach laufen können, wenn die beiden einfach offen und ehrlich miteinander geredet hätten, aber das ist ja nicht unbedingt der Sinn eines Buches und wäre auch nicht sehr angenehm zu Lesen.. 😉
Cover
Ist ganz nett, aber auch nicht sonderlich spektakulär, spiegelt trotzdem die Idee des Buches wieder!

Fazit: 3 von 5 Punkten

Und immer schön weiterlesen!!
Eure Carla

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s