AfterTruth REZENSION





 Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? 






Allgemein
Gelungene und spannende Fortsetzung mit viel Hin und Her.
Story
Der Schreibstil ist – wie im ersten Band – immer noch sehr angenehm und einfach zu lesen.
Genau wie die Cliffhanger, die sich durch das gesamte Buch ziehen und diese gewisse Spannung und Suchtpotenzial reinbringen, manchmal aber auch ein wenig nerven können.
Sie bewirken, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann, weil man einfach wissen MUSS, wie es mit Tessa und Hardin weitergeht.
Was mir deutlich beim Lesen aufgefallen ist, dass die Stimmung im Gesamten doch deutlich düsterer ist als im Vorgänger Band.
Hardins Lügen, Tessas Geheimnisse und fehlende Kommunikation überschatten die Handlung.
Natürlich gibt es Momente und Augenblicke der Leidenschaft und des Knisterns zwischen den beiden, aber dennoch überwiegen die Streits und Probleme, was bei mir das Suchtgefühl ein wenig – aber nicht viel – gemindert hat.
Es war klar, dass es nicht Friede, Freude, Eierkuchen nach dem Plottwist in Band 1 weitergehen konnte, doch ich hatte mir gewünscht, dass die beiden daraus lernen und offener und ehrlicher miteinander umgehen.
Charaktere
Wie oben schon beschrieben, bin ich der Meinung, dass Tessa und Hardin viele ihrer Probleme lösen könnte, indem sie offener und ehrlicher miteinander umgehen.
Auf der anderen Seite wäre dadurch das Buch wesentlich kürzer und nicht so spannend und nervenaufreibend, und sicher nicht ganz im Sinne der Autorin.
Dennoch hätten einige (überflüssige) Konflikte vermieden bzw. weggelassen werden können.
Außerdem ist Tessa immer noch recht naiv was Hardin und die Welt an sich angeht, was auf Dauer etwas ermüdend zu lesen sein kann.
Ebenso kann ich immer noch nicht einige ihrer Handlungen bezüglich Hardin nachvollziehen.
Aber auch Hardin ist nicht ganz unschuldig, auch wenn er ein leidenschaftliches, liebenswertes Arschloch ist, rastet er nur wegen Kleinigkeiten sehr schnell aus.
Seine Eifersucht ist auch ziemlich übertrieben.
Trotzdem finde ich ihn immer noch toll!
Cover
Ist wieder recht schlicht, aber dennoch schön und elegant gestaltet.
Und das Neongrün springt auf jeden Fall ins Auge, ist definitiv nicht zu übersehen!
Auch wenn ich etwas Dezenteres besser gefunden hätte.


4 von 5 Punkten





Danke an den Heyne Verlag das Rezensionsexemplar!


Und immer schön weiterlesen!!

Eure Carla

Advertisements

2 Gedanken zu “AfterTruth REZENSION

  1. Super Rezension und genau meine Meinung getroffen. Tessa und Hardin sollten eine Beziehung auf größerer Vertrauensbasis schaffen und ich bin gespannt, ob sie das bis Ende durchhalten… LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s