Last Minute Frankfurter Buchmesse 2016

2015-12-04_09.42.08_1[2].jpg

In zwei Tagen ist es also wieder soweit: Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Pforten!

Und ich bin dabei. Ihr auch?

Vor einem Jahr überfiel einen noch die Buchmessen Sehnsucht und man jammerte, dass es ja noch soooo lange sei. Dann werden die Gedanken durch Schule, Uni und Arbeit erstmal verdrängt, bis…
Ja, bis man sich als Blogger akkreditieren kann und so langsam die Vorfreude sich wie ein Lauffeuer durch die sozialen Medien verbreitet.
Und dann ist es soweit und man sieht in den Kalender und stellt fest, es sind nur noch zwei (Wir buchstabieren: z – w – e – i) Tage!

Deshalb kommt hier mein „Last Minute Notfall Plan Ding Survival Guide Wie man die FBM überlebt Listen Dingsbums“. Um es klar und deutlich auszudrücken.

Was muss mit auf die Messe?

  1. Eine Tasche
    Oder lieber gleich einen Rucksack. Unerlässlich. Einfach aus dem Grund, dass ihr den ganzen Tag unterwegs seid und einiges mitnehmen solltet, wie ihr bei den Punkten weiter unten erfahrt. Einen Rucksack empfehle ich aus dem Grund, dass man beide Hände frei hat, um kostenlose Lesezeichen und Leseproben abzustauben und man auch so leichter die Ellenbogen zum Einsatz bringen kann, wenn man sich seinen Platz in der Schlange für eine Signierstunde sichern will.
  2. Bücher
    Keine Frage. Was ist eine Buchmesse ohne Bücher?
    Die Buchmessen sind eine gute Gelegenheit Autoren persönlich zu treffen und sich die eigenen Bücher signieren zu lassen. Aber Achtung, bei manchen Signierstunden ist es nur möglich ein! Buch signieren zu lassen (aus Zeit- und Logistikgründen, es wollen ja schließlich alle und nicht nur du eine Unterschrift!)
    Außerdem kann man sich so seine An- und Rückreise verschönern oder auch mal eine kleine Auszeit vom ganzen Messetrubel nehmen. Ihr seht, es hat kaum Nachteile!
    Zugegeben, je nachdem wie viele Bücher du dabei hast, kann es auf Dauer mehr oder weniger anstrengend werden, deshalb, siehe Punkt 1, Rucksack.
  3. Essen und Trinken
    Auch wenn alles noch so aufregend ist und man eigentlich nur von Veranstaltung zu Veranstaltung im Schweinsgalopp rennt (Haha, klar vor allem am Wochenende! Guter Witz!), denkt dran, ab und zu was zu trinken und einen kleinen Happen zu essen (Müsliriegel und diese kleinen Kinder Trinkpäckchen und Smoothies bieten sich hier sehr an), euer Körper wird es euch danken! Während der Messe kann man vielleicht noch verdrängen, aber am Abend werdet ihr müde und hungrig ins Bett fallen und dann wärs ja ziemlich doof, wenn ihr euch nicht mal mehr ein Schinkenbrot machen könntet. Außerdem muss man ja für die folgenden Tage vorsorgen!
  4. Elektronik
    Unerlässlich sind natürlich auch das Handy –  am besten mit einer Powerbank! – und eventuell noch eine Kamera, mit vollem Akku und leerer Speicherkarte. Gut wäre es außerdem noch Datenvolumen zu haben, damit ihr auch immer live von der Buchmesse auf Instagram und Co. berichten könnt. Ich werde euch natürlich auch fleißig mit Fotos und Videos versorgen, an allen Tagen auf denen ich auf der Messe bin.
  5. Blogger Sachen
    – Visitenkarten (Einfach munter wie Konfetti verteilen!)
    – Notizblock (Für Autogramme, Notizen und Kritzeleien)
    – Türkises Band (Damit sich Buchblogger leichter erkennen können, hier kommt ihr     zu Biancas –  von Literatouristin – Beitrag zur „Buchbloggerbande„)
  6. Und am Allerwichtigsten – ohne das funktioniert GAR nichts.
    Eintrittskarte/Presseausweis!!!

 

Welche Veranstaltungen habe ich mir vorgenommen?
Einige Veranstaltungen kommen mehrfach vor, dann kann ich mir offen halten, wann ich hingehe. Außerdem sind einige Titel eher freier formuliert, da ich mir nur Abkürzungen auf meinem Messeplan notiert habe und nun den genauen Wortlaut nicht mehr im Ohr habe.

Mittwoch:

  • 11:00 – Fragestunde Lektorat – VFLL
  • 11:00 – Selfpublishing & Blogger – BoD
  • 12:30 – Von der Idee zum Buch – epubli
  • 14:00 – Was Autoren wissen sollten
  • 15:00 – BLOGGER/BOOKSTAGRAM Treffen
    (Wer sich anschließen möchte: Treffpunkt ist draußen (Agora) unter der Rolltreppe vor Halle 3.0 oder schreibt mich einfach auf Instagram oder so an!)
  • 15:30 – Fragestunde Lektorat – VFLL

Donnerstag:

  • 11:00 – Selfpublishing & Blogger – BoD
  • 12.30 – Von der Idee zum Buch – epubli
  • 15:00 – BLOGGER/BOOKSTAGRAM Treffen
    (gleicher Treffpunkt)

Samstag:

  • 09:15 – Junges Schreiben
  • 10:00 – BoD Frühstück
  • 11:00 – Signierstunde Isabel Abedi – Loewe
  • 12:00 – Signierstunde Cecilia Ahern – Fischer
  • 13:30 – Elanus Lesung Ursula Pozanski – Loewe
  • 14:00 – BOOKSTAGRAM Treffen Nils von Bunteschwarzweisswelt
  • 15:00 – Marah Woolf Götterfunke – Dressler
  • 15:30 – Signierstunde Jennifer Wolf – Carlsen
  • 16:00 – Bookster Bloggen mit Lea von Liberiarium und Philip von Book Walk
  • 16:30 – Signierstunde Johanna Danninger & Amelie Murmann – Carlsen

Sonntag:

  • 10:00 – Signierstunde Kerstin Gier – Fischer
  • 10:00 – Verlagsautor vs. Selfpublishing
  • 12:30 – Signierstunde/Lesung Heidrun Wagner – Oetinger
  • 13:30 – Signierstunde Isabel Abedi – Arena
  • 14:00 – Was Autoren wissen sollten
  • 14:00 – BOOKSTAGRAM Treffen
  • 15:30 – Fragestunde Lektorat

 

Weitere hilfreiche Beiträge:

 

Also ich werde so – abgesehen von Veranstaltungen – auf der Messe umher laufen, wenn ihr mich seht, sagt gerne Hallo! Ich würde mich freuen, einige von euch kennenlernen zu dürfen 🙂

Ich hoffe, euch konnte mein „kleiner“ Artikel helfen, euch noch kurz vor knapp auf die Messe vorzubereiten!
Die Hauptsache ist jedoch: Habt Spaß!
Wenn das passt, kann es nur ein erfolgreicher Messebesuch werden.

Signature2

Advertisements

5 Gedanken zu “Last Minute Frankfurter Buchmesse 2016

  1. Huhu!

    Ich hab das Spektakel dieses Jahr nur aus der Entfernung beobachtet – und war damit vollauf zufrieden :). Klar ist die Messe unheimlich aufregend und interessant, aber es ist schon auch gewaltig anstrengend und vor allem am Wochende an den Publikumstagen mittlerweile komplett überlaufen …

    Liebe Grüße
    Ascari

    Gefällt mir

    1. Liebe Ascari,

      ja das habe ich auch so empfunden. Ich war nach diesen Tagen einfach ziemlich geschlaucht und war froh, am Montag darauf erstmal noch entspannen zu können!

      Dennoch liebe ich es und mache es gerne 🙂
      Aber ich bin auch froh, dass es nur ein- bzw. zweimal im Jahr ist 😉

      Liebe Grüße, Carla

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s